yogalebensweg
Oktober 2016 - letztes Mal InselYoga auf Mallorca


Oktober 2015 - InselYoga auf Mallorca

               

Liebe Manuela! Auch ich möchte mich bei Dir ganz herzlich für diese wunderschönen Erfahrungen während unserer Inselwoche bedanken. Es ist immer wieder erstaunlich und tief berührend mit welchen Themen wir Frauen im Leben stehen und wie viel sich davon in meinem eigenen Leben spiegeln. Wir Frauenseelen sind doch sehr verbunden und dies seit Generationen. Vieles aus längst vergangenen Zeiten tragen wir weiter in uns.
Und diese Verbundenheit ist eine unglaubliche Kraftquelle und Stütze für uns Frauen und wird immer wertvoller! Sie zu bewahren wird immer wichtiger in diesen Zeiten. Sie ist ein Geschenk an unser Leben!
Und Deine Arbeit trägt vieles dazu bei und ist wertvoll und sicher auch anstrengend und kräftezehrend! Du schenkst uns Frauen sehr viel!!! Auch dafür ein dickes Danke und ich hoffe sehr, dass Du Dich auch um Dich sorgst und auch Dich selber beschenkst! Dies war und ist ja auch ganz offensichtlich für mich ein Thema 😋 .... wie einfach für ganz viele von uns Frauen! Jetzt werde ich versuchen im Alltäglichen die 80 % meiner Aufmerksamkeit nach Innen zu richten :-))! Eine echte Herausforderung!! Sei herzlich umarmt und ich wünsche Dir eine gute Zeit! Deine Anja

April 2015 - Ashtanga meets Kundalini Yoga in India

Liebe Manuela, in Goa habe ich die Ausflüge zum Strand und zum heiligen Berg sehr genossen. Die Tempeltour und der Aufenthalt unter dem ältesten Banyan Tree von Goa waren für mich ein unvergessliches Erlebnis. Die Atmosphäre im Mandala Resort gefiel mir besonders gut; so friedvoll und naturverbunden. Yoga dort unter freiem Himmel zu praktizieren, war eine schöne Erfahrung. Das Essen im Mandala mit unseren Köchen Amit und Angus schmeckte fantastisch, einfach delicious! Es ist ein Ort, wo ich immer wieder gerne sein möchte. Danke für diese Erfahrung! Herzliche Grüsse Nina

Oktober 2014 - InselYoga auf Mallorca

         

 Liebe Manuela, täglich denke ich voll Freude und Dankbarkeit an unsere wunderbare Yogawoche auf Mallorca  
 zurück. Deine kompetente und zugewandte Anleitung beim Breathwalk morgens und beim Yoga am Abend, die  
 schöne Umgebung, Sonne, Strand und Meer und eine ganz besonders nette Gruppe interessanter und liebevoller
 Frauen - es war wunderschön, nachhaltig und einfach perfekt! Ein herzlicher Dank gilt Dir und Euch allen, liebe
 Insel-Yoginis der Mallorca Gruppe Oktober 2014! Karen aus Grevenbroich


Mai 2014 - Jubiläum: 10. InselYogaReise auf Mallorca 

                        

Die Woche mit dir und den anderen Frauen hat mir sehr gut getan. Ich habe gut und viel geschlafen und mich fast nur in der Gegenwart bewegt. Die Übungsreihe mit den Elementen war wunderschön und ich würde gerne Einiges zuhause wiederholen. Die Art, wie du unsere Gruppe geführt und begleitet hast, war sehr angenehm und durch deine Herzlichkeit war da immer etwas luftig, leichtes im Raum. (du hast eine tolle Lache)
Alles Gute und bis bald Lydia aus Paderborn

Ich kann für mich nur sagen, es war eine super Erfahrung und es hat mir in der Seele richtig gut getan und ich  möchte diese Erfahrung mit der Gruppe, mit Dir und mit dem Yoga nicht mehr missen. Gaby aus Neuss

Liebe Manuela, es war eine ganz besondere Woche für mich. Ich durfte mich mal wieder neu erleben.
Zeit und Raum nur für mich!!! Neben dem wunderschönem Wetter, gutem Hotel und netten Gesprächen
waren die neuen Bewegungserfahrungen beim Yoga und Breathwalk mein Highlight. Eigentlich merke ich erst jetzt, wie bereichernd die Woche war. Ich habe viel Sonne und Liebe mit zurück gebracht. Danke für die tolle Zeit und das Dachterassenyoga ist super cool. Herzliche Grüße Elke aus Düsseldorf

Grüne Diät 2014 - ein Rückblick:

„Die Grüne Diät ist für mich eine ganz besondere Erfahrung mit vielen Höhen und wenig Tiefen. Ich persönlich fand sie klasse und werde ganz sicher Vieles aus der Grünen Diät in meinen Alltag integrieren.
Habe viel Energie in mir gespürt und bin sogar wieder regelmäßig zum Laufen gekommen. Am intensivsten war für mich der 6. Tag! Besonders Smoothies sind für mich eine unglaubliche Bereicherung, die ich nun auch als Ersatz für Frühstück oder zwischendurch zubereiten werden. So ausgiebig wie in diesem Frühjahr habe ich noch nie den grünen Spargel genossen ;) Eine Diät, die ich ganz sicher nicht das letzte Mal gemacht habe … und ich habe den Eindruck, meine Geschmacksnerven nehmen Geschmäcker viel intensiver wahr!“ Rita aus Neuss

„Ich habe es nur 5 Tage durchgehalten. Aber auch ich habe von diesen wenigen Tagen total viel mitgenommen. Ich habe sehr schnell gespürt, wie gut diese Ernährung tut und wie sich der Körper und somit auch die Seele freut :-) Und von den Essvarianten war ich echt total überrascht! Es gibt ja soooooo viel Grünes und man kann echt irgendwie alles miteinander kombinieren oder auch als Smoothie trinken. Sehr gerne wäre ich in eurer Nähe gewesen während dieser Zeit, aber meine 21-jährige Tochter hat die grüne Diät ebenfalls gemacht und somit hatte ich einen „Leidensgenossen“ vor Ort… Wir wollen beide in Zukunft einfach öfter mal ein grünes Gericht mit einbauen und somit einfach bewusster essen! Ich werde diese Diät aber auf alle Fälle wiederholen. Ich bin echt begeistert. Vielen lieben Dank nochmal Manuela.“ Martina aus Stuttgart

„Mir geht es einfach nur gut, ich fühle mich leichter und irgendwie klarer, es ist ein Zustand von mehr schmecken und riechen. Meine Beweglichkeit ist besser geworden, sogar meinen kaputten Knien geht es besser. Fazit: mit Deiner super Begleitung, liebe Manuela, ist die Grüne Diät ein guter Einstieg, mehr auf seine Gesundheit zu achten und dem Körper mal etwas sehr Gutes zu tun. DANKE!“ Ingrid aus Neuss

„Ich bin stolz auf mich 7 Tage durch gehalten zu haben. Ich fühle mich fit und nicht mehr so müde.“ Dani aus Neuss

„Erstaunlicherweise fällt mir das gar nicht so schwer, wie ich dachte. Die ersten drei Tage hatte ich morgens Kopfschmerzen, als wenn ich tags zuvor gesoffen hätte, ansonsten ging es mir fast immer sehr gut. Ich habe überhaupt kein Hunger- oder Heißhungergefühl, was auch daran liegen kann, dass ich den ganzen Tag esse... Trotzdem habe ich schon drei Kilo weniger auf der Waage und auch wenn das wahrscheinlich nicht dauerhaft so bleiben wird ist es schön zu sehen, dass es geht. Für mich ist das auf jeden Fall eine tolle, neue und sehr überraschende Erfahrung, wie einfach man sich ernähren kann und wie glücklich man damit sein kann. Mir fehlt gerade gar nichts, noch nicht mal Tee! Die ersten Tage habe ich ihn noch aus Gewohnheit getrunken, danach ging es mir aber immer schlecht. Da kann man mal sehen, was das eigentlich für eine Droge ist!“ Sandra aus Neuss

„Ich bin sehr froh, dass ich bis jetzt durchgehalten habe. Und vor allem freue ich mich, dass ich gar kein Kopfweh hatte. Ich war nur so komisch zittrig.
An Gewicht habe ich nicht viel verloren; zwischen  1 1/2 und 2 kg. Aber meine Verdauung ist viel besser im Moment. Und noch etwas: Nach der letzten Erkältung hatte ich meinen Geruchssinn fast ganz verloren.“ Geraldine aus Neuss

Oktober 2013 InselYoga auf Mallorca

                       

Es war eine super erholsame, entspannende und inspirierende Woche. Du hast einen so schönen Rahmen geschaffen. Yoga und Breathwalk haben sehr gut getan und unter Deiner tollen Anleitung viel Spaß gemacht. Es war kraftvoll, manchmal herausfordernd und trotzdem mit viel Leichtigkeit und Freude.
Denke immer wieder an unser Gespräch, danke dafür!!! Es war sehr schön an dieser Gemeinschaft teilhaben zu können. Sehr gerne bin ich wieder mal dabei! DANKE! Andrea aus Hamburg

Ich habe im Sommer 2012 zum ersten Mal etwas von Kundalini Yoga gehört und bin dann im Oktober 2012 nach Colonia Sant Jordi gefahren, um an der Yoga-Woche teilzunehmen. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt, ich war total begeistert und glaubte, dass es nicht besser gehe.
Dieses Jahr habe ich das zweite Mal die Yoga-Woche auf Mallorca miterlebt und musste feststellen, dass es mir wirklich genauso gut, wenn nicht sogar, noch besser gefallen hat. Manuela hat einfach eine unglaubliche Aura und Energie, dass es leicht ist, sich auf diese Art von Yoga einzulassen. Natürlich spielt auch die Zusammensetzung der Gruppe eine ganz große Rolle und da habe ich die Erfahrung gemacht, dass ganz tolle Frauen dabei waren. Zusammenfassend waren beide Wochen unvergesslich und ich werde auf jeden Fall irgendwann noch einmal hinfahren. Danke, Manuela! Susanne aus Heiligenhaus

Auch diesmal war es wieder ein tolles Erlebnis mit interessanten Frauen und guten Gesprächen, aber auch viel Spaß und Lachen. Das Wetter war herrlich, sodass wir Ende Oktober noch im Meer baden, Sonne tanken und abends lange draußen zusammensitzen konnten. Nur am Mittwoch, als wir alle zum Markt nach Santanyi gefahren sind, war es bewölkt und etwas regnerisch, was aber keinen gestört hat und sogar angenehm war. Meine Highlights neben dem Yoga und dem abendlichen Breathwalk am Meer entlang waren unsere 4-stündige Wanderung vom Cap Ses Salines zurück nach Colonia Sant Jordi inklusive Bad im karibisch-blauen Meer und der allerletzte Breathwalk mit abschließendem romantischen Sonnenuntergang. Auch bei meiner dritten Yogareise begeistert mich der Ort mit seinem kleinen Hafen, den schönen Stränden und dem Weg, der die ganze Halbinsel entlang führt sehr. Es war bestimmt nicht mein letzte Mal dort. Liebe Manuela, nochmals vielen Dank für die tollen Rahmenbedingungen, die auch für diese wunderschöne Woche gesorgt haben!!! Angela aus Neuss

Mai 2013 InselYoga auf Mallorca

Oktober 2012 InselYoga auf Mallorca

Es war eine ganz tolle Woche in jeder Hinsicht. Dein Programm war echt super, die Gruppe war total nett, die Umgebung…… einfach alles. Ich bin ja nur zufällig mitgekommen, da jemand abgesprungen ist und mittlerweile glaube ich, dass es Schicksal war. Es hat mir wirklich sehr gefallen. Ich war gestern schon in einer Kundalini-Yoga Stunde hier bei mir und ich möchte das auf alle Fälle weitermachen. Vielleicht komme ich auch mal wieder mit nach Mallorca im nächsten Jahr. Vielen Dank nochmal für alles! Ganz liebe Grüße, Martina aus Stuttgart

YogaTag 29. September 2012 Hallo liebe Manuela, "ich hab Körper!",  :-)) fühlt sich aber gut an. Ich fand den Tag gestern großartig, weil ich zum ersten mal erfahren habe, dass sich das Thema "inneres Kind" nicht zwangsläufig schwer anfühlen muss. Ich habe zwar keinen Kontakt zu meiner kleinen Alex gespürt,  weiß aber für die Zukunft das ich da keine Angst mehr vor haben brauche. Vielen Dank dafür, liebe Grüße Alex aus Neuss

SchwangerenYoga Hallo, hier ist Semi T. Ich wollte nur bescheid sagen, dass ich leider nicht mehr zum Kurs kommen kann, da mein Kleiner 2 Wochen zu Früh gesund zur Welt gekommen ist. War eine schnelle Geburt und ich bin mir sicher, dass ich das dem Kurs zu verdanken habe. Hat mir sehr gut gefallen und ich werd mich bald zu einem anderen anmelden. Danke 

Mai 2012 InselYoga auf Mallorca

      

Urlaub 2012...ich würde gerne in die Sonne fahren...ich möchte gerne Yogamachen...mich maximal erholen...zu mir kommen...neue Leute kennenlernen...schön wären auch ein paar Tage mit meinem Freund gemeinsam...Nach etwas Sucherei im Internet bin ich über Manuelas Yoga Woche auf Mallorca gestolpert. Morgens 1,5 Stunden Kundalini Yoga und Abends 1,5 Stunden Breathwalk, dazwischen freie Zeit. Na das klingt doch gut, auch wenn ich Kundalini nicht kenne und von Breathwalk noch nie was gehört habe, da rufe ich mal an und frag nach. Gesagt getan, gebucht.

Erst eine Woche mit meinem Freund vorab und dann die Yogawoche mit Manuela und 7 anderen Frauen, die ich noch nicht kenne in Colonia Sant Jordi auf Mallorca. Na mal sehen wie das so wird...Die Reise liegt nun hinter mir und ich bin total begeistert!!!! Die Zeit mit meinem Freund war toll, aber was Euch sicher mehr interessiert sind meine Erfahrungen mit der Yoga Woche.
Es war klasse!!! Auch wenn ich die Räumlichkeit in der das morgendliche Yoga stattfand nicht optimal fand, kann ich nur davon schwärmen. Den Tag mit Yoga zu beginnen, danach mit der Gruppe zusammen frühstücken und um 11 Uhr frisch und gut gelaunt in den Tag zu gehen, ein wunderbares Gefühl. Um 17.30 Uhr haben wir uns dann erneut in der Gruppe getroffen diesmal zum 1,5 stündigen Breathwalk. Ich hatte es mir ja schon nett vorgestellt, aber was mich erwartet hat war besser als jede Vorstellung. Ein spektakulärer Weg mit atemberaubenden Ausblicken, der Start am Leuchtturm, die Anleitung von Manuela, Ihren präzisen Ansagen, das Walken in Kombination mit bestimmten Atemrythmen,  was für eine wunderbare und entspannende Erfahrung!!! Danach dann noch Abendessen in der Gruppe und etwas klönen und ab ins Bett. Das Ganze in einem sehr netten Hotel mit leckerem Essen.
Insgesamt kann ich nur sagen, es war eine tolle Erfahrung die ich sehr genossen habe. Manuelas erfrischende Art uns die Yogaübungen, das Breath-Walken und auch die Philosophie des Kundalinis zu vermitteln ohne zu "bekehren", einfach klasse. Und das Ganze in einer Gruppe mit 8 Frauen mit denen es extrem viel Spaß gemacht hat. Eine total harmonische Gruppe mit tollen und interessanten Persönlichkeiten. Wir haben viel gelacht, uns auch nachmittags z.B. zur Radtour verabredet und ich  hatte eine sehr leichte und bereichernde Woche. Ich kann Euch die Reise nur wärmstens empfehlen :-) Brigitte aus Bielefeld

Grüne Diät im März 2012 - ein paar Rückblicke:

Während einer Yogastunde fragte uns Manuela, wer Lust hätte an einer GRÜNEN DIÄT für 10 Tage teilzunehmen. Man dürfte alles essen was grün ist. Hörte sich gut an, weil es mir schwer fällt auf Essen zu verzichten. Da ich schon lange erfolglos versucht habe 3-4 Kilo abzunehmen trug ich mich in die Liste ein. Es sollte außer mir noch 20 weitere Teilnehmer geben. Ich kaufte jede Menge grünes Obst und Gemüse ein. Am ersten Morgen gab es eine Avocado und Kiwi. Ich hielt bis mittags  gut durch. Dann knabberte ich an Paprika und Staudensellerie, aß Weintrauben und einen Apfel. Das hatte Blähungen ohne Ende zur Folge. Ich muss erwähnen, dass ich seit einer Darm OP mit dem Essen aufpassen muss. Ich musste von da an alles Gemüse dünsten. Das Obst kam in den Mixer und wurde zu Smoothies verarbeitet. Letzteres wurde dann mein Frühstück. Mittags  gab es die Avocado und abends Gemüse. Gegen den Hunger trank ich Brennesseltee und warmes Wasser. Diese Monotonie machte mir ganz schön zu schaffen, aber der morgendliche Blick auf die Waage entschädigte mich dafür. Am Ende hatte ich 4 Kilo abgenommen und selbst meine engste Jeans passte wieder. Mein Essverhalten hat sich im nach hinein enorm verändert: Ich esse langsamer, bewusster  und weniger und erst 4 Tage nach dem Ende habe ich zum ersten mal wieder mit Hochgenuss ein Stück Schokolade gegessen. Fazit: Es hat sich gelohnt, aber so schnell möchte ich nicht wieder diäten. Elke aus Neuss

Fünf Tage waren für mich ideal, so dass ich mich auch gesundheitlich trotzdem noch fit fühlte. Ich habe in dieser Zeit begonnen zu laufen und habe das auch fortgesetzt. Der "bunte Essenentzug" hat bei mir auch zum Glück keine Übellaunigkeit verursacht. Nach drei Tagen hatte das Essen nicht mehr den hohen Stellenwert, wie zuvor. Nun denn, vielleicht klappt es im nächsten Jahr auch mit zehn Tagen, mal schauen, wie es passt. Abgenommen habe ich drei Kilo. Valerija aus Liedberg

Rückblickend war es für mich eine sehr positive Erfahrung. Ich habe etwas geschafft, was ich mir nicht so recht zugetraut und vor dem ich mich auch ein wenig gefürchtet habe, auch wenn es mich gereizt hat mitzumachen. Toll war die Gruppendynamik, die mich sehr getragen hat, gekrönt durch den BreathWalk. Meine Laune war, auch an den Tagen, an denen es mir nicht so gut ging, sehr gut und ist es auch im Anschluss geblieben. Für mich persönlich am besten war, dass ich den stressbedingten Kreislauf des sich tagsüber Auf- und abends Abputschens (mit Kaffee, schwarzem Tee und dem abendlichen Glas Wein) durchbrochen habe. Jetzt fühle ich mich doch fitter, wacher, nicht so "ausgelaugt", "besser drauf" und kann - zu meinem Erstaunen - abends trotzdem gut abschalten (das gute Wetter tut natürlich zur Zeit das Seine). Auf diese herrlichen "Genussgifte :-) möchte ich natürlich nicht ganz verzichten, aber ich habe Kaffee und das Weinchen erstmal fürs Wochenende und "Besonderes" reserviert. Den grünen Smoothie statt Frühstück werde ich erstmal beibehalten, weil er mir super schmeckt und auch satt macht. Beim nächsten Mal würde ich nur mehr darauf achten, mein Gewicht zuhalten (also mehr Avocado!). Meine Muskelkraft ist doch recht geschwunden und ich bin beim Sport schnell am schnaufen. Aber das lässt sich ja wieder ändern! Angela aus Neuss

Oktober 2011 InselYoga auf Mallorca



Mai 2011 InselYoga auf Mallorca

              


Kundalini Yoga

"Ich war letzten Mittwoch zum ersten Mal beim Kundalini Yoga bei dir. Das war der Hammer!!!!!!!!! Ich dachte, ich mache Yoga zur Entspannung, damit ich endlich mal "runter komme", nicht mehr bis in die Puppen mache und wenigstens einen "Tag" in der Woche tot ins Bett falle. Und dann hat´s mich aus den Schuhen gehauen. Ich habe die Musik im Auto voll aufgedreht, sehr laut mit gesungen, voll gelacht und nur noch mehr Power gehabt. Ich dachte, ich laufe über, es war wie wenn jemand an der Schnur gezogen hätte. Ich habe bis 23:30 nur gelacht, Freude und ein unbeschreibliches enthusiastisches Gefühl gehabt. Ich musste an dem Abend noch mit meiner Steuerberaterin telefonieren, war kaum möglich!!! Dann bin ich noch 3 Tage mit einem breiten Grinsen rum gelaufen, ein irres Gefühl. Ganz herzlichen Dank dafür" Antje aus Neuss im März 2011


Oktober 2010 InselYoga auf Mallorca

                                                                        

"Yoga auf der Insel mit nachhaltigem Inselbewußtsein. Was für eine intensive Woche wurde mir da geschenkt. Ich habe sie im Vorfeld bezahlen können, jedoch ist sie im Nachhinein unbezahlbar gewesen. Gerne denke ich immer noch, auch 8 Monate später, an mein Inselerlebnis zurück. Hotel, Wetter und Ambiente waren perfekt abgestimmt, die einzelnen „Yogamenschen“, die sich für eine Woche auf die Insel begaben, ergänzten sich wunderbar. Yoga am Morgen hat mich in den Tag geführt und in „Bewegung“ gesetzt. Yoga am Abend, und hier insbesondere der Breathwalk am stimmungsvollem Abendstrand, brachte mich in einen tiefen Frieden. Diese Reise führte mich zu meiner ganz persönlichen Insel. – Danke -" Monika aus Neuss

Mai 2010 InselYoga auf Mallorca


"Der Geist der Insel-Yoga-Reise mit Manuela Eilers hat mich inspiriert, hier davon zu erzählen, wie Kundalini-Yoga und Feng Shui sich ganz nahe gekommen sind und einfach glücklich machen: 
What a feeling!
Fern vom Alltäglichen morgens wie abends hingebungsvoll dehnen, spannen, strecken, halten, atmen - und vor allem spüren, sich spüren, den Körper, die Haltung, in sich hinein spüren, Gefühle und Gedanken aufspüren, Gelüste und Verlangen verspüren, die Erde unter den Füßen und den Himmel über dem Kopf spüren. Dazu krönte ein genialer Satz mit wegbereitender Wirkung jede Yoga-Session: „Vergiss nicht, richte 80% deiner Aufmerksamkeit nach Innen und fühl Dich beschützt- und 20% nach Außen, damit Du heil durch den Tag kommst.“ Die Zeiger des inneren Kompasses richten sich postwendend auf die eigene innere Mitte. Ich fühle mich in mir zuhause, höre mein Herz, meine Seele, fühle mich auch nach allen Seiten zutiefst verbunden. 
Dem inneren Kompass folgen oder so geht Glücklich-Sein:
Aufregend schön waren die Momente, wenn ich aus dem Hotel kommend meinen inneren Hund förmlich von der Leine nahm und ihm einfach in den Tag folgte. So entdeckten wir diverse beeindruckende Orte und eben solche geduldige Seiten an uns, für die nun der richtige Augenblick, sich zu zeigen, gekommen war. Zufall? Nein. Feng Shui! 
In einer Bucht lief ich auf einen kahlen, vom Wind geneigten Baum zu. Seine quer liegenden Astgabeln luden eindeutig zum Verweilen ein, ein Haken für das Rucksäckchen, auch für die Badeschlappen. Mein artistisches Probeliegen versetzte die Wurzel in Schwingung und bald wippte ich mühelos, zeitlos - im Wind. Einmal wagte ich mich mutig bis zu den Klippen, zu den donnernden Wassermassen vor: ein vom Meer einst tief ausgewaschener, glatt geschliffener Stein, glich einer überdimensionalen aufgeheizten Paellapfanne mit hohem Rand. Ein idealer Platz, um sich wie eine köstliche Languste goldgelb zu backen, zart gesalzen von der kühlen Gicht des Meeres. Vielleicht besteht die Kunst des Lebens darin, sich in heimatlichen Gefilden genauso frei laufen zu lassen? Spitzen Sie Ihre Sinne, erkunden Sie Ihre kleinen Inseln des Glücks. Feng Shui nimmt den yogischen Leitsatz wörtlich „80% unserer Wachsamkeit gehört nach Innen und 20% nach Außen“: das ist auch im Feng Shui das empfohlene Verhältnis zwischen Wänden und Fenstern." Anja aus Kempen

InselYogini Anja Harmes (untere Reihe ganz links) verfügt über professionelle Ausbildungen im klassischen, intuitiven und spirituellen Feng Shui. Sie bietet Beratungen, Clearings, Workshops und individuell abgestimmte Inhouse-Veranstaltungen an: 
anjas webseite



Oktober 2009 Start: InselYoga auf Mallorca

                          

"Alle machen Yoga! Yoga ist hipp, Yoga ist in, wie Coffe to go, Bio-Essen und Molaskine. Yoga gehört zum Lifestyle der körperbewussten Vielbeschäftigten. Kann sein. Ist aber auch egal. Denn die Yogareise von Manuela Eilers ist anders. Sie ist einfach... KUNDALINI! 
Mit meinem Molaskine im Gepäck, der Hoffnung auf viel Sonne und ein bisschen „Sport“ habe ich mich auf die Reise nach Mallorca gemacht und ahnte noch nicht, dass ich auf einer Reise zu mir selber war.
Tatsächlich hat Manuela auf der Insel eine Insel geschaffen und uns - umgeben von dem wunderbaren nachsaisonalen Flaire eines kleines Städtchens direkt am Meer – gelehrt, uns selbst liebevoller wahrzunehmen, unsere innere Kraft zu erkennen und zu nutzen und unsere Aufmerksamkeit nach innen zu richten und nicht so furchtbar überdimensioniert nach außen. 
Manuela hat auf dieser Reise die Tür zu einer anderen Welt geöffnet und uns das Werkzeug in die Hand gegeben mit dem wir uns heilen können, uns schützen können, mit dem wir uns focusieren können und vieles mehr. 
Und auch wenn ich mittlerweile wieder jeden Tag meinen Coffee to go brauche und die Hektik des Alltags mich wieder hat, so bleibt diese Tür doch immer offen, hinter der eine Quelle der Kraft fließt, die wohl nie versiegen wird. Und es ist meine Kraft! Ich hab sie nur nie so bewusst war genommen! Danke Manuela! Wir sehen uns nächstes Jahr!" Sarah aus Berlin

"Jederzeit wieder. Manuelas Yoga-Kurs war während meiner Schwangerschaft ein fester Termin in meinem Kalender. Die wöchentlichen 1,5 Stunden mit ihr haben mich Kraft tanken und gleichzeitig entspannen lassen. Ich konnte den Alltag in dieser Zeit komplett hinter mir lassen, mich allein auf mich und mein Baby im Bauch konzentrieren. Die Übungen und Meditationen waren eine echte Bereicherung und die beste Geburtsvorbereitung, die ich haben konnte. Dafür meinen tiefen Dank. Der Kurs ist allen werdenden Mamas wärmstens zu empfehlen." Stefanie aus Leipzig

"Kundalini-Yoga führt zu einer ganzheitlichen Entspannung und gleichzeitigen Energetisierung. Man fühlt sich nach den Übungsfolgen gekräftigt, voller Spannkraft und Tatendrang, aber gleichzeitig ruhig, entspannt und wie neugeboren. Begleitet durch wundervolle Musik fällt der Stress nach einem anstrengenden Tag ab, die Atmung wird gestärkt und es stellt sich ein rundum angenehmes Gefühl ein. Und bei regelmäßiger Übung kann man dieses Gefühl lange Zeit aufrecht erhalten. Ein besonderes Schmäckerchen, welches Du uns zum  Abschied aus Leipzig geschenkt hast, war für mich die Yoga-Massage, die ich gleich an meiner begeisterten Familie ausprobiert habe. Das hat echt Suchtcharakter." Manuela aus Leipzig

"Es war für mich wirklich ein Segen, knapp 6 Wochen nach der Entbindung in meinem privaten Umfeld,  in der unmittelbaren Nähe meines Kindes mit der Rückbildung anzufangen. Da ich seit mehreren Jahren Yoga praktiziere, war für mich klar, dass ich mir am liebsten Rückbildungsyoga als körperliche und emotionale Unterstützung wünschen würde. Ich kann die 5 privaten Unterrichtstunden nur weiterempfehlen, sie haben mir sehr-sehr gut getan, mich stabilisiert und dabei geholfen, dass ich jetzt schon ohne Probleme meinen Alltag meistern kann und während des Mantrasingens schlummerte mein Baby ganz selenruhig in seinem Bett. Ich finde die Rückbildung wahnsinnig wichtig für die Reaktivierung der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur. Ich konnte eindeutig eine Besserung nach den Stunden feststellen. Und die Zeit für mich, für meinen Körper und für die innere Ruhe durch die angeleitete Meditation waren für mich sehr wichtige Erlebnisse. Manuela hat mich sanft und sehr konzentriert durch diese Zeit geführt, mich dabei bestärkt, auch für mich da zu sein und gleichzeitig die Ruhe und Ausgeglichenheit meinem Kind weiterzugeben. Ich danke Dir, Manuela, dafür!" Mónika aus Budapest

"Seit Monaten nehme ich mir vor wieder zum Yoga zu gehen. Geschafft habe ich es nicht. Dann war ich beim Sat Nam Rasayan. Vielleicht eine Art Yoga für Leute, die keine Zeit haben oder sich keine Zeit nehmen. Das war meine Hoffnung. Anfangs war ich skeptisch, was die bloße Hand auf meiner Schulter bewirken soll. Es dauerte keine zehn Minuten und ich war in einer anderen Welt. Während der Sitzung merkte ich, wie irgend etwas in meinem Körper arbeitet. Und danach hatte ich das Gefühl, ich bin entspannt und ausgeschlafen wie lange nicht. Großartig!" Annette aus Leipzig

"Ich habe bei Manuela meine ersten Yoga-Erfahrungen gemacht und betreibe es immer noch regelmäßig, mit viel Spaß. Manuela vermittelte mir mit viel Freude und Herzlichkeit die Grundlagen des Kundalini. Schon beim betreten des Yogaraumes hat man ein wohlig-vertrautes Gefühl in freudschaftlicher Umgebung (vorallem auch weil die Gruppe zumeist maximal 5-10 Leute umfasste). Am besten am Kundalini Yoga gefällt mir die Dynamik der Übungen, man lernt seinen Körper besser kennen und macht ihn überhaupt erstmal wieder beweglich und bekommt nach einem anstrengenden Tag seinen Kopf frei. Seit dem ich regelmäßig Yoga mache fühle ich mich ausgeglichener und lebe bewußt gesunder." Tina aus Leipzig

Berichte mir Deine Erfahrungen mit Yoga, Coaching, BreathWalk oder Heilbehandlungen:
manuelaeilers@online.de